• Titel-Sponsor

    Titel-Sponsor 2020

  •  

    Die ab 2019 neuen Cross-Triathlon-MTB-Strecken im Vulkankrater des Schalkenmehrener und Weinfelder Maares

    Ansicht und Download GPS Daten der MTB-Strecke-Sprint (Runde zweimal) : klick hier!!!
    Ansicht und Download GPS Daten der MTB-STrecke-Vulkandistanz (Runde zweimal) : Klick hier!!!

     

    Neu ab 2019:

    Der mittlere Rundweg um das Schalkenmehrener Maar wird für beide Strecken (Vulkan-Distanz und Sprint) nur noch bis zur Schutzhütte oberhalb des Maares führen. Hinter der Hütte geht es links ab, steil bergauf zum oberen Rundweg. Dort biegen wir wieder links ab und folgen der bekannten Strecke bis zur Querung der Bundesstraße.

    Ab 2019 werden beide Strecken über die Bundesstraße hinüber zum Weinfelder Maar leiten und dort oberhalb des Weinfelder Maares teilen!!!

    Die Vulkan-Distanz fährt an der Teilung auf dem bekannten Trail hinunter zur Winkelbach und die Sprintstrecke den Trail hinauf zum Dronketurm. Dort vereinigen sich die beiden Strecke wieder und führen über einen schnellen, technisch schwierigen Schotterweg hinunter ins Tal bis hin zur Bundesstraße. Von dort geht es wieder hoch zur Weinfelder Kapelle und unterhalb der Kapelle rund um das Maar bis hin zur Kreuzung der Bundesstraße hinauf zum Maarkreuz oberhalb von Schalkenmehren.

    Mit dieser neuen Streckenführung konnten wir ein Begegnungsstück unterhalb des Sportplatzes vermeiden. Dieser Streckenabschnitt wird nur noch talwärts befahren und ist somit für Rettungskräfte des DRK besser erreichbar.

    Die VULKAN-Distanz ist nur für sehr gut trainierte Cross-Triathleten geeignet!!!

    Weniger leistungsstarke Triathleten wählen besser die Sprintdistanz!

     

    Bild 1 Gleich zu Beginn geht`s ab der
    Wechselzone bergauf auf den
    mittleren Maarweg rund ums
    Schalkenmehrener Maar.
    Bild 2 Etwas später folgt der Wechsel auf
    den oberen Maarweg. Dort geht es
    dann lang, bis hinauf zur Straße.
    Bild 3 Die Biker der Sprintdistanz müssen
    nicht über die Straße. Sie nehmen
    den direkten Weg hinauf zum
    Maarkreuz. Ich mache aber erst mal
    einen Abstecher um den Mäuseberg
    drum herum.
    Bild 5 Mit Blick auf Daun, bike ich wieder
    hinauf auf den Mäuseberg.
    Bild 6 Dann kommt sie, die Rampe.
    Auf knapp 400 m müssen bei einer
    Steigung von bis zu 29 % alle
    Biker hinauf zum Dronketurm.
    Bild 7 Meine erste Runde ist ja ne Fotorunde.
    Deshalb hab ich noch etwas
    Zeit für ein Foto und ne kurze
    Trinkpause am Turm.
    Bild 8 Auf einem Trail verlasse ich das
    Plateau des Turms, überquere
    wiederrum die Straße und
    bike auf der Sprintstrecke rauf
    zum Maarkreuz.
    Bild 9 Von hier aus hat man eine
    fantastische Aussicht auf das
    Schalkenmehrener Maar,
    samt Ort und Umgebung.
    Bild 10 Weiter geht`s zum Segelfluggelände
    Sennheld, natürlich auf einem
    Trail.
    Bild 11 Die steile Schotterrutsche runter
    zum Sportplatz ist auch nicht ohne.
    Es ist nicht immer ganz
    einfach dort die richtige Linie
    zu finden.
    Bild 12 Ab dem Sportplatz geht`s
    nur noch bergab.
    Erst auf dem mittleren
    Maarweg, dann auf
    dem Unteren bis hin zum
    Start/Ziel-Bereich bzw. der
    Wechselzone.
    Bild 13 Auf geht`s in die zweite Runde!
    Kein Foto mehr,
    jetzt wird Gas gegeben
    und ne schnelle
    Runde hingelegt.
    Bild 1 Die Stimmung
    um die
    Wechselzone
    -- Einfach geil!!!
    Bild 2 Auf dem leicht
    ansteigenden
    "mittleren Maarrundweg"
    führt die Strecke
    bis zur Schutzhütte.
    Bild 3 Von dort aus geht einen
    Wiesentrail hinunter bis zur
    Cross-Laufstrecke,
    anschließend auf der
    Wiese entlang des
    unteren Maarrundweges.
    Bild 4 Ein knackiger Wiesentrail führt Euch
    wieder auf den mittleren Maar-
    rundweg. Anschließend geht
    es ziemlich bergauf zum
    oberen Maarrundweg bis
    hinauf zum höchsten Punkt
    des Rundkurses,
    Bild 5 dem Maarkreuz oberhalb des
    Schalkenmehrener Maares.
    Das atemberaubende Vulkaneifel-
    panorama vom Maarkreuz werdet Ihr
    Euch für eine ruhigere Einheit
    aufsparen müssen.
    Bild 6 Vom Maarkreuz mündet
    Ihr ein die "Sumatrapassage",
    einem schnellen Trail durch
    eine wildromantische
    Farnlandschaft!
    Bild 7 Nach der "Sumatrapassage"
    geht es hinauf zum Flugplatz
    "Senheld". Ein kurzes steiles
    Teerstück führt hinab bis zur
    Einmündung zu einem
    flachen Wirtschaftsweg.
    Bild 8 Diesem Weg folgend gelangt
    Ihr zu einem kurzen aber
    knackigen Anstieg wieder
    hinauf zur Senheld.
    Bild 9 Achtung!!!
    Auf der Senheld führt die Strecke
    Euch relativ flach zum technisch
    anspruchsvollsten Teil der Strecke.
    Steil berab auf rolligem, vom Regen
    ausgewaschenen Lavatrail geht
    es hinab zum Sportplatz
    Schalkenmehren.
    Bild 10 Achtung auf einem Teil der
    Strecke ist Gegenverkehr!!!
    Unbedingt den Anweisungen der
    Streckenposten folgen!
    Bild 11 Bild 12 Kurz ist der leichte aber
    knifflige Anstieg zum
    Sportplatz Schalkenmehren.
    Bild 13 In der alten aufgelassen Sandgrube
    ("Koul") am Sportplatz wartet ein
    technisch schwieriges Trailstück
    darauf, von Euch bezwungen
    zu werden. Ihr braucht
    es gar nicht zu versuchen,
    hier ist "Überholen" unmöglich!
    Bild 14 Danach ist der anspruchsvolle Teil des
    Rundkurses hinter Euch.
    Es geht auf dem mittleren
    Maarrundweg über eine Wiese hinab
    zum unteren Rundweg.
    Nach einigen hundert Metern
    auf Teer gelangt Ihr zur Einmündung ins "Rohr"
    (Schilfgürtel entlang des Maares)
    Bild 15 Am Maarufer vorbei geht es flach aber
    ausschließlich über Wiesenwege
    bis zurück in den Bereich
    der Wechselzone. Danach gilt
    es die Kräfte zu sammeln und
    mit den immer müder werdenden
    Beinen die zweite Runde in Angriff
    zu nehmen.
    Bild 16 Ein kleiner Blick auf das wunderbar
    gelegene Schalkenmehren
    mit seinem "Doppelmaar"
    ist trotz aller Anstrengung
    unbedingt empfehlenswert!!
    Die MTB-Stecke des
    VULKAN-Cross-Triathlon
    Schalkenmehren ist die
    echte Herausforderung!!!

     

     

     

     

     

    Fotos der Strecke von Jügen Rohr      hier anklicken!!!

    Video der Strecke von Jügen Rohr      hier anklicken!!!